?> Kältetechnik Kältetechnik hält nicht nur Lebensmittel frisch

Kältetechnik hält nicht nur Lebensmittel frisch

Die Kältetechnik wird überall dort eingesetzt, wo Kälte erzeugt werden soll. Hierbei können verschiedene Verfahren zur Anwendung kommen, die in Kältemaschinen, wie z. B. Kühlschränken umgesetzt werden. Kühlgeräte halten nicht nur Lebensmittel frisch, sondern kühlen auch Medikamente und chemische Stoffe. Ebenso sorgen Klimaanlagen an heißen Tagen für ein angenehmes Raumklima.

Im Kälteprozess wird der Umgebung Wärme entzogen

Die Kompressionskühlung ist das am häufigsten eingesetzte Verfahren in der Kältetechnik. Hierbei wird der Umgebung durch Kaltdampfprozesse Wärme entzogen, bis der Bereich auf die gewünschte Temperatur abgekühlt ist. Dabei kommen Stoffe zum Einsatz, die einen sehr niedrigen Siedepunkt haben. Durch die Verringerung des Drucks wird die Siedetemperatur weiter gesenkt, bis sie kleiner ist als die Temperatur, auf die gekühlt werden soll. Sobald die Kühlflüssigkeit ihren Siedepunkt erreicht, nimmt sie aus der Umgebung Wärmeenergie auf, mithilfe derer sie vom flüssigen in den gasförmigen Aggregatzustand übergeht. Während kalter Dampf entsteht, sinkt die Temperatur auf den zuvor eingestellten Wert.